Sendung XXVIII – Dead Space Special, Let’s Play News & Slender

Dead SpaceSascha Joseph  und Tobias Weigand verbarrikadieren sich im Studio, um mal so richtig ausführlich über Dead Space zu berichten. Im Controller Special besprechen wir nicht nur die ersten Teile, sondern sagen euch, was das aktuell erschienene Dead Space taugt. Außerdem haben wir Besuch von einem Professor, der sich wissenschaftlich mit Videospielmusik beschäftigt, besprechen die Beta von Slender: The Arrival und bringen euch auf den neusten Stand in Sachen Let’s Plays. 

Deadspace 1 CoverTobias Weigand ist Fan der Dead Space Serie und lässt Teil 1 und 2 Revue passieren. Klares Fazit: Dead Space 1 hat in Sachen Horror Maßstäbe gesetzt und ist damit Tobias klarer Favorit. Doch das Dead Space Universum ist  riesig und hat mit Comics und Animes noch mehr zu bieten.

Dead Space 2 Box ArtBereits zwischen Teil 1 und 2 der Dead Space Reihe hat sich einiges getan. Zum Beispiel wurde die Steuerung erheblich verbessert und neue Gameplay-Elemente kamen hinzu.  Tobi und Sascha quatschen über die Unterschiede zwischen den beiden Spielen.

Dead Space 3 CoverDoch nun zum Anlass unsere Dead Space-Manie: der 3. Teil ist endlich raus! Das Spiel vereinfacht einige Elemente und setzt statt auf feine Spannung, eher auf Massenpanik im Kampf. Dennoch ist Dead Space 3 wieder sehr atmosphärisch geworden und wartet mit dem einen oder anderen Schocker auf. Besonders die epische Filmmusik hat es Sascha angetan.

Dead-Space-3-CoopUm den Coop-Modus in Dead Space 3 gab es bereits viel Diskussionen. Kann das Horror-Spiel zu mehreren überhaupt gruselig sein? Sascha und Tobi wagen den Test, Licht aus, Konsole an und los geht’s.

Ein grandioses Spiel wie Dead Space kann auch schon mal auf dem Lehrplan in Musikwissenschaften stehen. Professor Marcus Erbe unterrichtet an der Uni Köln und hat sich intensiv mit Dead Space befasst. Im Interview lobt er besonders das Sound Design, das gute Voice Acting und natürlich den Soundtrack.

last-man-standingÜber Let’s Plays haben wir ja bereits berichtet, das Thema ist aber noch lange nicht abgefrühstückt. Denn mit neuen Formaten, die inzwischen auch das Medium Fernsehen streifen, werden Youtuber wie Gronkh immer erfolgreicher. Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten aus der Welt der Let’s Plays liefert euch jetzt Geraldine Zimmermann.

Slender the ArrivalMit Slender: The Arrival bekommt das ursprüngliche Indie-Game jetzt ein kommerzielles Remake. Alexander Dornheim gehört zu den Treuherzigen, die sich das Spiel bereits vorbestellt haben und konnte deshalb das Beta-Level zocken. Er berichtet, was das Game grafisch zu bieten hat und ob der Slenderman noch genauso gruselig ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s